Wie spreche ich mit einem Menschen mit Autismus Spektrum Störung?

Wie spreche ich mit einem Menschen mit Autismus Spektrum Störung?
150,00 € *
  • SEM19-12-08-1
  • Kurzübersicht

    Datum: 08.12.2019

    Uhrzeiten: SO 10:00 Uhr - 17:15 Uhr

    Seminarort: CVJM Würzburg, Wilhelm-Schwinn-Platz 2, 97070 Würzburg

    Referentin: Hildegard Kaiser-Mantel, akademische Sprachtherapeutin

    Fortbildungspunkte: 8
Autismus-Spektrum-Störungen sind schwerwiegende und lebenslange Erkrankungen, die die... mehr
Informationen "Wie spreche ich mit einem Menschen mit Autismus Spektrum Störung?"

Autismus-Spektrum-Störungen sind schwerwiegende und lebenslange Erkrankungen, die die Lebensqualität der Betroffenen in allen Lebensbereichen und über die gesamte Lebensspanne deutlich beeinträchtigen. Das Erscheinungsbild der Autismus Spektrum Störung ist äußerst vielfältig. Es kommt zu einer zunehmenden Übereinstimmung, dass es sich bei einer Autismus Spektrum Störung um eine genetisch bedingte Hirnfunktionsstörung handelt.

Daraus ergeben sich folgende Fragestellungen:
  • Welche Auswirkungen haben diese verhaltensspezifischen und neuronalen Veränderungen auf das Kommunikationsverhalten des Kindes mit Autismus Spektrum Störung?
  • Welche Hilfestellung braucht das Kind mit Autismus Spektrum Störung, damit eine erfolgreiche Kommunikation im Alltag gelingen kann?
  • Welche besonderen Merkmale sollte Gesprächsverhalten der therapeutischen sowie pädagogischen Fachkräfte und der Bezugspersonen Merkmale aufweisen?

Auf der Grundlage langjähriger Erfahrung mit der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Autismus Spektrum Störungen werden Prinzipien und Handlungsmöglichkeiten einer kommunikationsorientierten Sprachtherapie aufgezeigt.

Hildegard Kaiser-Mantel arbeitet seit 1990 als akademische Sprachtherapeutin mit ihren Mitarbeiterinnen in eigener Praxis in Großhesselohe im Münchner Süden. Ihre Behandlungsschwerpunkte sind Kinder und Jugendliche mit komplexen Störungsbildern. Der Einsatz von Unterstützter Kommunikation spielt in der Therapie eine entscheidende Rolle, sowie die Anleitung der Bezugspersonen und pädagogisch-therapeutischen Fachkräften. Neben ihrer vorwiegend praktischen Tätigkeit hält die Referentin Fortbildungen zu Themen wie „Unterstützte Kommunikation“, „Neue Medien in der Sprachtherapie“, „Sprachtherapeutische Handlungsmöglichkeiten bei Autismus-Spektrum-Störung“ sowie „Elternarbeit und Einbeziehung des Umfeldes als wichtiger Baustein in der Sprachtherapie“.

Zuletzt angesehen